Eine beachtliche Anzahl an Mitgliedern kam zur Mitgliederversammlung am 15.03. in das Sportparkrestaurant Gavesi. Mit 120 anwesenden von insgesamt 479 stimmberechtigten Mitgliedern war die Beschlussfähigkeit deutlich erreicht. Das Thema der Neuwahlen mobilisierte doch viele Mitglieder. Es versprach ein langer Abend zu werden, da fast der gesamte Vereinsauschuss zurück trat.

Der 1. Vorstand Willi Wantosch begrüßte die Anwesenden, darunter Gründungsvorsitzenden Franz Brunner, den Altbürgermeister Michael Sedlmair, die Gemeinderäte Dr. Peter Aurnhammer, Josef Frey jun. und Alexander Novakovic, den ehemaligen Vorsitzenden Manfred Leube sowie den Pressevertreter des MM Nico Bauer.

 

Als erstes bat der Vorsitzende, sich zu einem stillen Gedenken für die 2018 verstorbenen Mitglieder Josef Steinkohl, Elfriede Lorenz, Irene Apel und Manfred Bauer zu erheben. Wir werden ihnen ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Auf die Verlesung des letztjährigen Protokolls wurde verzichtet. Es lag zur Einsicht aus.

 

Der Geschäftsführer Heinz Haynaly (seit 1986 Vereinsmitglied, Schatzmeister und 10 Jahre Geschäftsführung) und der Anlagenwart Eugen Bauer (seit 1979 Vereinsmitglied, Mitplaner der Hallen) wurden einstimmig für ihre Verdienste um den TCI zu Ehrenmitgliedern ernannt. Im Anschluss wurden von Bärbel Haynaly langjährige Mitglieder geehrt. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit: Bärbel Eckhardt, Karin Hobmeier, Eugen Bauer, Peter Beer, Christoph Breitkopf, Dieter Eckhardt, Franz Feichtner, Franz-Josef Felsner, Helmut Hausmann, Adolf Irlbacher, Christian Klock, Manfred Leube, Herbert Mößbauer, Thomas Schardt, Werner Schardt, Georg Schroff, Klaus Seidenader, Gerd Seidenader und Franz Winterholler. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Karin Frey, Monika Novakovic, Marion Steinkohl, Sylvia Steinkohl, Wilhelm Albes, Josef Frey, Kurt Neubauer, Alexander Novakovic, Peter Steinkohl, Günther Weinberger und Peter Weiß.

 20190315 MV Ehrungen Bild: Einige geehrte Mitglieder, © Gerald Förtsch

Willi Wantosch erläuterte den Antrag zur Satzungsänderung aufgrund der neuen DSGVO vom Mai 2018. Durch eine allgemeine Formulierung mit Verweis auf die eigene, in den nächsten drei Monaten zu überarbeitende Datenschutzverordnung sei der TCI auf zukünftige Änderungen vorbeireitet. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

Der Schatzmeister erläuterte die Jahresabrechnung der 4 Bereiche, die dieses Mal mit einem Minus von 9.181 Euro abschloss, aufgrund von Verlusten im ideellen Bereich und Zweckbetrieb. Es wurde stark in den Jugendbereich investiert, insgesamt steht der Verein auf sehr gesunden Füßen, betonte Heinz Haynaly. Aktuell hat der Verein 803 Mitglieder. Er verabschiedete sich aus seinem Amt und bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und dem VA. Er ist stolz, der neuen Vereinsführung einen mehr als gesunden Haushalt übergeben zu dürfen, sagte er zum Schluss.

 

Danach ergriff der 1. Vorstand das Wort. Seinem Rechenschaftsbericht schickte er letztmalig ein großes Dankeschön an alle Mitstreiter im Vereinsausschuss, Heinz Haynaly und Sabrina Weinreich von der Geschäftsstelle, den Rezeptionskräften, den Platzwart Günther Vonau, Sportshopleiter Dieter Korneder, das Trainerteam des TCI, das Restaurant Gavesi und im Besonderen an Steuerberater Xaver Schweizer. Ein besonderer Dank ging auch an den 1. Bgm. Dr. Alexander Greulich, an die Damen und Herren vom Gemeinderat und an die Mitarbeiter/innen der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Der TCI ist zum Vorzeigeverein in Bayern geworden, führte er weiter aus. Einige Probleme sind im vergangenen Jahr gelöst worden; die Sauna und die angrenzenden Räume sind nach dem Brand im Dezember 17 renoviert worden, die Wasserschäden sind erledigt und die statischen Probleme in den Hallen sind durch Einbau von Eisenwinkeln beseitigt worden. Seit Dezember 18 ist die neue Homepage aufgesetzt und in diesem Jahr soll bis zum Wolffkran Open Turnier im Herbst der ersehnte Breitbandanschluss fertiggestellt sein. Er dankte auch Anna Aurnhammer und Chrissy Gerhard für die Belebung des Kinderbereiches.

 

Der Jugendwart Fabian Rieger berichtete von ca. 300 Kindern und Jugendlichen im Verein, wobei 150 am Winter- und 170 am Sommertraining teilgenommen haben. Zur Sommersaison 2018 wurden 8 Jugend- und Kindermannschaften gemeldet. Die 1. Junioren 18 belegten in der höchsten Spielklasse einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Für die Kleineren wurde ein Ausflug in den Circus Krone mit ca. 20 Kindern und eine Nikolausfeier veranstaltet, ein Bowlingausflug ist geplant. Insgesamt hofft er auf weiteren Zulauf im Jugendbereich. Desweiteren hat der TCI im letzten Sommer seit langer Zeit wieder Jugendclubmeisterschaften veranstaltet. Ein besonderer Dank gilt hierbei unserem Haupttrainer Lukas Piotrowski, der sich um die Organisation und Durchführung gekümmert hat.

 

In Vertretung für den erkrankten Sportwart Ernst Grube trug Dr. Peter Aurnhammer, der vor 21 Jahren schon einmal Sportwart war, das Resumée für 2018 vor. Hervorzuheben sind die Bayerischen Meisterschaften auf der Anlage mit ca. 500 Teilnehmern und allen Altersklassen von 8 bis 80 Jahre und die beiden Schleiferlturniere. Sportliches Highlight waren die Wolffkran Open im Oktober, die 2019 auf 75.000 Dollar Preisgeld aufgestockt werden. Am eigenen Spielbetrieb nahmen 14 Damen- und Herrenmannschaften teil. Die Damen 30 und Damen 50 belegten Platz 1 und stiegen in die Landes- bzw. Bezirkssuperliga auf.

 

Rainer Gerhard berichtete über die Herren 1, die nur mit Spielern aus der Region in der Regionalliga einen guten 4. Platz belegten. Die Damen 1 mussten nach 1 Jahr in der Regionalliga wieder absteigen, es fehlte nur 1 Matchpunkt zum Klassenerhalt.

 

Bärbel Haynaly erinnerte in ihrem Rückblick an die Schleiferlturniere am Anfang und Ende der Saison und an das Moonlight Turnier im März, beide Events waren sehr gut besucht. Auch die Radltour nach Garching zur neuen ESO Supernova kam gut an. Highlight der gesellschaftlichen Events war der Festabend „20 Jahre Hallentennis Ismaning“ mit Liveband iDüpferl und Aufführungen. Auch das Doppelturnier bei der Nikolausfeier der Kinder Anfang Dezember war wieder ein voller Erfolg. Vielen Dank an alle Helfer.

 

Der Bericht der beiden Rechnungsprüfer Gerd Richter und Werner Roßmann attestierte dem Verein eine übersichtliche und ordentliche Buchführung. Gerd Richter dankte Willi Wantosch für die gute Zusammenarbeit über die Jahre hinweg. Dem Antrag auf Entlastung von Vorstand, Mitgliedern des Vereinsausschusses und der beiden Rechnungsprüfer wurde von der Versammlung einstimmig und ohne Enthaltung zugestimmt.

 

20190315 TCI alter VorstandAnschließend gab Alwin Mrotzek als Laudator einen kurzen Überblick über die Verdienste von Willi Wantosch für den TCI. Die Mitglieder bedankten sich mit Standing Ovations. Alwin Mrotzek überreichte ihm eine besondere Auszeichnung des Bayerischen Landessportverbandes BLSV, die „Verdienstnadel in Silber mit Gold“ für 20-jährige besondere Verdienste im Sport! Sichtlich bewegt verabschiedete sich Willi Wantosch von der Versammlung.

Im Bild: Die alten Vorstände Willi Wantosch und Alwin Mrotzek

 

 

Dann wurde ein Wahlausschuss gebildet. Unter Vorsitz von Max Hartl bereiteten Riki Richter und Helmut Rosenmüller die Neuwahl vor. Jeder Bewerber für den Vereinsausschuss stellte sich kurz persönlich vor, eine Kurzinfo wurde per Powerpoint Präsentation an der Wand gezeigt.
Auf die geheime Wahl – auch der beiden Vorstände – wurde von der Mitgliederversammlung verzichtet. Per Handzeichen wurden folgende Mitglieder mit großer Mehrheit in den Vereinsausschuss gewählt: 1.Vorstand: Rainer Gerhard, 2. Vorstand: Martin Stefan, 1. Schatzmeisterin: Roberta Lamberti, 2. Schatzmeister: Dr. Peter Aurnhammer, 1. Sportwartin: Stefanie Kastner, 2. Sportwart: Marko Krickovic, 1. Jugendsportwart: Michael Strauss, 2. Jugendsportwart:Vincent Kandziora, 1. Schriftführerin/ Öffentlichkeitsarbeit: Birgit Wolters, 2. Schriftführerin / Öffentlichkeitsarbeit: Sabine Rahlfs, IT-Verantwortlicher: Ernst Grube, Anlagenwart: Catalin Ioan, Event-Managerin: Marita Zeman, 1. Rechnungsprüfer: Gerd Richter und 2. Rechnungsprüfer: Werner Rossmann.

Alle Kandidaten nahmen die Wahl an.

 

20190315 MV neuer VA Vorstand
Bild: Der neue Vorstand und Vereinsausschuss, © Gerald Förtsch

 

20190315 MV WilliWantosch Rainer GerhardDer neue 1. Vorstand Rainer Gerhard bedankte sich bei Willi Wantosch und dem alten Vereinsausschuss. Er überreichte Willi Wantosch einen Gutschein über Freikarten für die BMW Open und betonte seine Freude über einen top gepflegten und kerngesunden Verein übernehmen zu dürfen.
Bild: Alter und neuer Vorstand © Gerald Förtsch

 

Als 2. Schatzmeister trug Dr. Peter Aurnhammer den Entwurf des Haushalts 19 vor. Zugrunde liegt die Planung des alten 1. Schatzmeisters. An einigen wenigen Stellen wurde der ursprüngliche Entwurf überarbeitet. Einnahmenerhöhungen soll es geben durch Mitgliederzuwächse in Form von Aufnahmegebühren und Mitgliedsbeiträgen. Im Zweckbetrieb sollen die Werbeeinahmen durch Sponsoren steigen. Dem gegenüber stehen erhöhte Ausgaben im Jugendsport- und Personalbereich. Insgesamt ist der Haushalt ausgeglichen, die Bilanzsumme des alten Entwurfs wird eingehalten. Der neue Haushalt wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen.
Abschließend stellte Rainer Gerhard die Strategie bis 2025 vor. Das vorhandene Potenzial des Vereins soll besser ausgeschöpft werden, indem ein umfassendes Angebot für alle Mitglieder entwickelt wird. Der Mannschaftsspielbetrieb soll wieder alle Altersklassen abdecken, leider fehlen aktuell die Damen 30 und Herren 30. Ein leichtes Mitgliederwachstum soll erreicht werden, z.B. durch spezielle Angebote für Studenten und Firmen. Ein professioneller Tennisbetrieb für Breiten- und Leistungssport wird angestrebt. Die momentane Geschäftsstelle mit Heinz Haynaly (bis Ende 2019), Sabrina Weinreich und Dieter Korneder soll schlagkräftiger werden. Geplant ist die stärkere Nutzung der Social Media Kanäle neben der Homepage. Über Ehrenausschüsse können sich interessierte Mitglieder in den verschiedenen Bereichen des Vereins einbringen. „Die Aufgaben werden auf mehrere Schultern verteilt“, führte der 1. Vorstand aus. Er bat um Unterstützung durch die alten VA-Mitglieder, die weiterhin eng eingebunden werden sollen, und weitere Interessierte. Termine wie Nachtturnier, Schleiferlturnier, Bayerische Tennismeisterschaften stehen an. Mit dem Hinweis auf die anstehende Einarbeitung des neuen VA in den nächsten Wochen und der Übergabe schloss der 1. Vorstand die Sitzung.


Der Vereinsausschuss
S. Rahlfs