Jedes Jahr Anfang März messen die Herren 60 des TCI ihre Tenniskräfte mit dem SV Lochhausen. Zum 13. Mal in Folge und wie immer auf freundschaftlicher und geselliger Basis.

Gerd Richter organisierte den Kräftevergleich - diesmal wieder in den Ismaninger Hallen – bestens und in bewährter Weise. Auf 3 Plätzen wurde über 3 Stunden um die Ehre des Sieges gekämpft. Die Protagonisten auf Ismaninger Seite waren Manfred Bergmeier, Willi Wantosch, Klaus Kastan, Gerhard Setz, Hans Strobl, Burkhard Wildemann, Peter Hanke, Cornel Schätz, Albert Liebich, Franz Sigl und Franz Felsner.

Ohne die fehlenden Spitzenkräfte Michael Lorenz und Klaus Latsch taten sich die Ismaninger schwer und lagen nach den Einzeln 2:4 zurück. Nachdem auch alle 3 Doppel an die Gäste gingen, war das Endergebnis von 2:7 dann recht ernüchternd. „Als gute Gastgeber lassen wir den Gästen den Vortritt und bei der Verbundenheit und Freundschaft mit euch fällt uns die Niederlage nicht so schwer“, meinte Gerd Richter abschließend. Als Trostpflaster für die unterlegenen Ismaninger überreichte MF Günther Wegrampf 2 Flaschen vom edlen Lochhausner Sekt (siehe Bild).

Herren 60 Freundschaftsspiel gegen SV Lochhausen - Übergabe Trostpreis an Gerd RichterBild: Übergabe Trostpreis an Gerd Richter