• Regenbogen
  • Anlage im Gewitter
  • Abendrot
  • Plätze im Herbst

Am Wochenende fanden die Bayerischen Hallenseniorenmeisterschaften der Altersklassen Herren 30-80 und Damen 30-70 in Nürnberg statt. Der TCI wurde von unserem Vorstand Rainer Gerhard vertreten, der in der Altersklasse Herren 40 antrat.

2022 Bayersiche Senioren Hallenmeisterschaften 2a

2022-Bayersiche-Senioren-Hallenmeisterschaften-1a.jpg

Mit 16 Teilnehmern und starker Besetzung musste Rainer gleich in der ersten Runde gegen LK 3 bestehen. Mit 6:4 und 6:1 konnte er sich nach schwierigem Start dann doch eindeutig durchsetzen. In Runde zwei lief es dann glatter mit 6:2 und 6:1 ebenfalls gegen LK3. 

Im Halbfinale wartete mit André Soullier von Iphitos ein ehemaliger Bundesliga Spieler. Das Spiel war auf Augenhöhe, Rainer konnte in den entscheidenden Punkten noch ein wenig zulegen und den ersten Satz 6:4 für sich entscheiden. André war nach 2 physisch intensiven Spielen am Vortag „fertig“ und musste nach verlorenem ersten Satz aufgeben.

Im Finale wartete dann mit Jens Ulbrich – der an Position 1 gesetzte Spieler – ein harter Brocken. Nach insgesamt 2h Spielzeit und unzähligen langen Ballwechseln und Spielen über Einstand konnte sich Rainer – auch dank vieler Serve-and-Volley Punkte – mit 6:3 und 7:5 durchsetzen.
Ein toller Erfolg, herzlichen Glückwunsch zum Bayerischen Meister in der Altersklasse Herren 40!

 

In der Winterrunde sind dieses Jahr drei Damen-Mannschaften und sechs Herren-Mannschaften gemeldet. 

Im Kinder- und Jugendbereich sind es vierzehn Mannschaften.

 

Über die Ergebnisse und Spieltage können Sie sich auf der Webseite des BTV informieren.

Einige Mannschaften stellen Spielberichte und Fotos auf der Webseite online. 

 

Einige Mannschaften sind diesen Herbst noch gar nicht in ihre Winterrunde gestartet. Entsprechend waren am letzten Wochenende bis auf die Mannschaft Herren 40 nur Jugendmannschaften bei den Punktspielen aktiv. Fast alle Mannschaften waren dabei auch erfolgreich.

Den Anfang machten die Herren 40, die auswärts gegen den TSV Haar mit 5:1 gewannen. Die zweite Mannschaft der Juniorinnen 18 sowie die zweite Mannschaft der Mädchen 15 starteten erfolgreich in ihre Saisons mit jeweils einem 4:2 Sieg. Unser jüngstes Team (Dunlop Midcourt U10 II) legte den erfolgreichsten Spieltag mit einem 6:0 Sieg gegen den STK Garching hin.

20221024 1 MidcourtU10II 20221024 2 Maedchen15II 20221024 3 Juniorinnen U18II

 

Unsere Bambini II mussten sich dem stärkeren TC Aschheim leider mit 1:5 geschlagen geben, genauso wie die Mädchen 15 III dem überlegenen ASV Dachau mit 0:6.

 

Über die Ergebnisse und Spieltage können Sie sich auf der Webseite des BTV informieren.

 

Geerts / Niklas-Salminen triumphieren im Doppel

Die Hoffnung auf den ersten gemeinsamen Titel auf der Challenger-Tour begraben musste das rein deutsche Doppel Fabian Fallert und Hendrik Jebens. Gegen die belgisch/finnische Kombination Michael Geerts und Patrik Niklas-Salminen waren die beiden ehemaligen College-Spieler ohne eigenen Aufschlagverlust das gesamte Match über auf Augenhöhe und mussten sich nach zwei Tiebreaks denkbar knapp mit 6:7 (5), 6:7 (8) geschlagen geben. 

 

Ismaning, 16.10.2022. Mit dem Finale im Einzel gingen am heutigen Sonntag die WOLFFKRAN OPEN by Tannenhof 2022 zu Ende. Nach seinem Doppeltitel 2019 und dem Einzug ins Halbfinale des Einzels im Vorjahr, krönte sich Turnierfavorit Quentin Halys in diesem Jahr mit der Einzeltrophäe des ATP Challenger-Turniers der Kategorie 80.

Bei restlos ausverkauftem Haus kamen die einheimischen Zuschauer, um ihren Lokalmatador Max Rehberg (ATP 596) im Finale der "Internationalen Deutschen Tennis-Hallenmeisterschaft" gegen den topgesetzten Quentin Halys (ATP 78) zum Sieg zu tragen. Erwartungsgemäß startete die Partie geprägt von souveränen Aufschlagspielen auf beiden Seiten ohne jegliche Breakchance. Im Tiebreak des Eröffnungssatzes musste der 19-jährige Landshamer bei eigenem Service bis auf eine Ausnahme immer über den 2. Aufschlag gehen und eröffnete seinem Gegner damit die Möglichkeit zum Satzgewinn, die der 25-jährige Franzose auch konsequent nutzte. Nach erneut ausgeglichenem Beginn im 2. Satz schaffte Halys im achten Spiel das vorentscheidende Break und servierte anschließend zum 7:6, 6:3-Erfolg nach 72 Minuten aus. Neben dem Preisgeld von 6.190 Euro und den 80 ATP-Punkten darf sich Halys auch über ein neuen Karrierehoch in der Weltrangliste mit einem Ranking um Platz 65 freuen. Steil nach oben in der Rangliste geht es auch für den Finalisten. Von Position 596 vor Turnierbeginn wird TennisBase-Profi Rehberg unter die besten 440 Spieler der Welt rücken.

20221016 WolffkranOpen Siegerehrung Einzel
Siegerehrung im Einzel: (v.l.) Veranstalter Prof. Dr. Florian Kainz und Dr. Peter Aurnhammer, Finalist Max Rehberg, Sieger Quentin Halys, Turnierdirektor Christoph Poehlmann. Foto: Jürgen Hasenkopf

Im Anschluss an das Match kommentierte der glückliche Turniersieger: „Ich habe mich die ganze Woche sehr wohl gefühlt und gutes Tennis gespielt. Gegen einen lokalen Spieler im Finale anzutreten ist immer schwierig. Nachdem es im ersten Satz keine Möglichkeit auf ein Break gab, habe ich meine Chance im Tiebreak genutzt und konnte ihm im zweiten Satz einmal das Aufschlagspiel entscheidend abnehmen. Ich freue mich natürlich sehr, dass ich bei meinem fünften Start hier in Ismaning den Einzeltitel gewinnen konnte. Wenn es die Möglichkeit gibt, werde ich sehr gerne wieder zurückkehren.“

Auch BTV-Youngster Rehberg konnte trotz der Niederlage ein positives Turnierfazit ziehen: „Es tut zwar weh ein Finale zu verlieren, aber mein Gegner hat einfach unfassbar gut gespielt. Nach der ersten Enttäuschung kann ich auf eine unglaublich tolle Turnierwoche zurückblicken. Das Abschneiden hier wird mir helfen, dass ich mich weiterhin auf Challenger-Level beweisen kann.“

 

Großer Dank an alle Helfer und Sponsoren

Im Anschluss an das Finale fand auf dem Centre Court die Siegerehrung statt, die von Hallensprecher Ralf Exel moderiert wurde. Turnierdirektor Christoph Poehlmann bedankte sich neben seinen Veranstalter-Kollegen Dr. Peter Aurnhammer und Prof. Dr. Florian Kainz bei allen Helfern, Sponsoren und den Partnern, die in Person von Dr. Peter Schiefer (Eigentümer von Titelsponsor Wolffkran), Dr. Alexander Greulich (Bürgermeister der Gemeinde Ismaning), Rainer Gerhard (1. Vorstand TC Ismaning) und Helmut Schmidbauer (Präsident Bayerischer Tennis-Verband) der Siegerehrung beiwohnten.

 

Den Sondernewsletter können Sie hier lesen.

2022 wolffkran open banner

 

 
 
Wir verwenden Cookies: Zur Analyse unserer Besucherdaten integrieren wir Cookies, um unsere Website zu verbessern.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.