Am Sonntag, den 18. Oktober 20 machten sich vier Spielerinnen der Damen 30 auf den Weg nach Wolfratshausen zum ersten Punktspiel. Als Heimmannschaft empfingen wir dort die Damen des SC Baldham-Vaterstetten. 

20201018 Damen 30 tab 1Zu unserer Überraschung spielten wir auf rotem Sand und nicht auf einem schnellen Teppich oder Hardcourt.Leider waren die Plätze sehr staubig, der sehr feine Sand flog uns um die Ohren und Kleidung. Dick eingemummelt in Mütze und Winterjacken ob der Kälte in der Halle unterstützten wir und die netten Gegnerinnen die jeweilige Spielerin. 

Nami auf der Nr 2 und Sabine auf der Nr 4 begannen mit ihren Einzeln. Nachdem Sabine 6:3, 6:2 gewonnen hatte, kam Moni (Nr 1) zum Zug, die ziemlich schnell ihr Spiel absolvierte und ihrer Gegnerin keine Chance gab (6:0, 6:1). Nami machte es spannend mit 6:3 und 4:6, so dass der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Dort ging der Punktstand munter hin und her, Nami hatte zum Schluss die Nase vorn und gewann mit 12:10. Als Letzte trat Andrea (Nr 3) an, die konzentriert spielte und mit 6:3 und 6:2 zum 4:0 nach den Einzeln punkten konnte.

20201018 Damen 30

Leider konnten die Doppel erst um 14:15 Uhr begonnen werden, so dass eine Kombination von normalem Satz und Match-Tiebreak gespielt wurde. Das 1ser Doppel mit Moni und Sabine gewannen in der Zeit bis 15 Uhr (Ende der Hallenbuchung) 6:3, 6:7 (5) und 10:3. Leider musste das 2er Doppel mit Nami und Andrea beim Spielstand von 7:5 und einem nicht fertig gespieltem Tiebreak abgebrochen werden. 

 

Somit ging der Sieg mit dem ungewöhnlichen Spielstand von 5:0 an die gut gelaunten Ismaninger Damen.

 

 
Wir verwenden Cookies: Zur Analyse unserer Besucherdaten integrieren wir Cookies, um unsere Website zu verbessern.

Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.